Please enable JavaScript to view the comments powered by Disqus.

Die wichtigsten Inhaltsstoffe und deren Eigenschaften

Aminosäuren
Hanf enthält alle 8 essentiellen Aminosäuren die unentbehrlich sind für einen gut funktionierenden Stoffwechsel. Ihre Hauptaufgabe liegt in dem Transport und der optimierten Speicherung der Nährstoffe in unserem Körper. Sie regulieren unseren Hormonhaushalt, haben antioxidative Eigenschaften, fördern die Fettverbrennung und unterstützen im Allgemeinen das Immunsystem.

Proteine
Hanf ist mit über 50 Prozent Eiweißgehalt das reichste pflanzliche Protein. Im Gegensatz zu tierischem Eiweiß ist es roh und vollwertiger, trotzdem leicht verdaulich. Hanf-Proteine sind hypoallergen und eine gute Alternative zu konventionellen Proteinlieferanten wie Molke und Soja.
Hanfproteine sind nicht nur wichtig für den Aufbau von Muskeln und physischer Stärke; sie sind auch wichtig für Ausdauer, Konzentration, starke Knochen und beinahe alle anderen Aspekte eines gesunden Körpers. Hanfprotein ist so nährreich, dass ein Mensch sich monatelang, nur davon ernähren könnte ohne Gefahr zu laufen, einen Nährstoffmangel zu erleiden.
Hanfsamen sind der weltbeste Lieferant für Edestin, einem pflanzlichen Globulin. Edestin ist essentiell wichtig für die Bildung von Antikörpern und Aufrechterhaltung des Immunsystems.

Essentielle, ungesättigte Fettsäuren
Essentielle Fettsäuren sind Fettsäuren, die unser Körper nicht selbst bilden kann. Hanf ist eine der sehr wenigen Pflanzen, die bemerkenswerte Mengen der folgenden essentiellen Fettsäuren enthält: Omega-6 und Omega-3. Im Ölanteil des gesamten Hanfsamens sind üblicherweise über 80% dieser essentiellen, ungesättigten Fettsäuren enthalten, mit einem idealen Verhältnis zwischen Omega-6 und 3 von etwa 3:1 oder 4:1.
Hanfsamen enthalten die seltene, stark entzündungshemmende essentielle Fettsäure Gammalinolensäure, (Omega 6) die ansonsten nur in Muttermilch, Borretsch und Algenarten vorkommt. Gammalinolensäure hat einen positiven Effekt auf das prämenstruelle Syndrom und Stimmungsschwankungen, ausgleichende Wirkung auf den Hormonhaushalt.

Mineralien & Spurenelemente
Hanfsamen sind eine ausgezeichnete Quelle für Mineralien und Spurenelemente: Phosphor, Kalium, Magnesium, Sulfur, Calzium, Eisen, Mangan, Zink, Sodium, Silizium, Kupfer, Platin, Bor, Nickel, Germanium, Zinn, Jod, Chrom, Silber und Lithium.  

Vitamine
Hanfsamen enthalten große Mengen an Vitaminen E, A, B, C und D.

Hanf ist auch reich an Ballaststoffen, ist hypoallergen und glutenfrei.